Sojamilch mit einem Mixer machen

Wir sind der Meinung, dass die qualitativ beste Sojamilch die ist, die mit der Steinmühle gemacht ist. Jedoch gibt es auch alternative Methoden, mit denen das Endprodukt auch gut schmeckt. Wenn Sie gerne frische Sojamilch zuhause machen möchten, können Sie das mit einem Mixer machen. Hier demonstrieren wir kurz, wie man 1 Liter Sojamilch zuhause machen kann. 

 

Der Prozess kann in drei Schritte vereinfacht werden: mixen, filtern, und kochen.

I. Mixen 

Wir beginnen damit, 100 g (trockene) biologische Sojabohnen über nacht einzuweichen, vorzugsweise für länger als acht Stunden. 

 

Danach geben wir die Sojabohnen zusammen mit 1 Liter Mineralwasser in den Mixer und mixen das ganze bis die Bohnen ganz klein gemahlen sind. 

II. Filtern 

Hier filtern wir die Mischung durch ein Filtertuch und extrahieren die rohe Sojamilch.

III. Kochen  

Zum Schluss, kochen wir die gefilterte Sojamilch erstmals bei 100 Grad und lassen es dann 15-20 Minuten bei niedriger Temperatur köcheln. 

 

Nun ist die frische Sojamilch fertig zum Trinken oder um daraus frischen Tofu zu machen. 

 

Wichtiger Hinweis: 

 

Rohe Sojamilch kann nicht direkt konsumiert werden. Wenn sie bei ca. 90 Grad erhitzt wird, entsteht viel Schaum. Dieser entsteht aufgrund der Saponine in der Sojamilch und erweckt den Schein dass die Sojamilch kocht. Man kann verhindern dass die Sojamilch überkocht indem man die Hitze rechtzeitig herunterdreht oder einfach indem man etwas kaltes Wasser hinzufügt und den restlichen Schaum entfernt. Kochen Sie danach die Sojamilch weiterhin bei 100 Grad um einen hochqualitativen Geschmack zu garantieren. 

 

DE
EN DE